Info

Hotline wieder erreichbar

 

Die RSH-Hotline ist ab sofort wieder erreichbar!

 

Die RSH-Hotline (0163-1345085) ist bei Spielen des 1. FC. Nürnbeg, den ganzen Spieltag über erreichbar!

Bei Nicht-Erreichbarkeit: 

Sollte die Hotline nicht erreichbar sein, so schicke eine SMS oder sprich auf die Mailbox! Es reicht, wenn ihr kurz Euren Vor- und Zunamen nennt und eine kurze Darstellung gebt, um was für eine Sache es sich handelt.

 Wir rufen keinen zurück, der nur mal angeklingelt hat und dadurch seine Nummer hinterlassen hat!

 

WICHTIGE INFORMATION: Neuregelung der Zeugenpflicht trägt erste Blüten

 

Nachdem das Gesetz hinsichtlich der Pflicht des Erscheinens bei polizeilichen Zeugenvernehmungen geändert wurde, gibt es – wie es zu befürchten war und natürlich im Bereich Fußball – erste Berichte, die weiterhin üble Methoden befürchten lassen.

Wie bereits bekannt, ist es nach der Neuregelung des § 163 Abs. 3 StPO so, dass man nunmehr zu Zeugenvernehmungen bei der Polizei erscheinen muss, wenn diese auf Anordnung der Staatsanwaltschaft erfolgen. Kommt man dem nicht nach, drohen Sanktionen, wie z.B. ein Ordnungsgeld.

Freilich ist es nach wie vor so, dass man einer Vorladung zu einer Zeugenvernehmung, die rein durch die Polizei veranlasst wurde und nicht auf Anordnung der Staatsanwaltschaft, weiterhin nicht nachkommen muss.

Leider wird von ersten Fällen berichtet, in denen Zeugen – aus welchen Gründen auch immer – einer Vorladung durch die Polizei nicht nachgekommen sind. Wenn man nun glaubt, dass dann ein nächster Schritt wäre, dem Zeugen eine weitere Ladung zu senden, welcher zufolge eine staatsanwaltliche Anordnung zugrunde liegt, verkennt man den (zumindest teilweisen) Umgang der Ermittlungsbehörden mit gesetzlichen Regelungen. 

Nachruf für Thomas Holzer

 

Eine schrecklich, schlimme Nachricht für die gesamte Glubbfamilie – unser Thomas Holzer ist leider am Montag 04. September 2017 aus unserer Mitte gerissen worden.

Thomas war nicht nur jahrzehntelanger Glubbfan. Er war auch Kenner der Geschichte der Stadt Nürnberg und konnte begeisternd Besucher durch die historische Altstadt führen.

Die Rot-Schwarze Hilfe hat er entscheidend mitgeprägt. Er war seit der Gründung Mitglied im Vorstand: tatkräftig, klug und mit einem klaren Blick für das Wesentliche.

Gedenken an Petra Böhme

 

Am 3. Oktober versammelte sich eine große Anzahl von Petras Freunden auf dem Westfriedhof in Nürnberg, um anlässlich ihres ersten Todestages gemeinsam Petras zu gedenken. Dabei wurde an ihrem Grab neben einem Blumengebinde die im Bild sichtbare Gedenkplatte niedergelegt.

 

Zeugen gesucht: Weibliches RSH-Mitglied geriet in Dresden in Panik

 

Im Zusammenhang mit dem Auswärtsspiel in Dresden im August 2016 suchen wir nach Zeugen, die nach dem Spiel Beobachtungen am abgesperrten Ausgangsbereich machten. Es kam nach dem Spiel zu einer Absperrung des Ausgangsbereichs für die Gästefans, die nur vereinzelt zu den Bussen vorgelassen worden.

Ein weibliches RSH-Mitglied, geriet durch die Menschenmassen derart in Panik, dass es versuchte, aus dem abgesperrten Bereich zu gelangen. Es kam dort zu einem Vorfall, für den Zeugen gesucht werden. Zwei ebenfalls weibliche Glubbfans, die bereits den abgesperrten Bereich verlassen hatten, kümmerten sich um das RSH-Mitglied und beruhigten dieses.

Wir suchen nach diesen Zeuginnen oder auch anderen Zeugen.